Abspielen von Hintergrundmusik in Arztpraxen

Endlich ist es amtlich. Für das Abspielen von Hintergrundmusik in Arztpraxen ist keine GEMA-Gebühr zu entrichten. Ein Düsseldorfer Arzt hatte unlängst geklagt und Recht bekommen (BGH v. 18.06.2015, Az.: I-ZR-14/14). Somit können Lizenzverträge mit der GEMA unter Bezug auf dieses Urteil fristlos gekündigt werden.

Zum Urteil

Auszug aus dem DATEV Mitglieder-Rundbrief, Branchenberatung Ärzte - September 2015, Foto ©Pixabay.com

06. Oktober 2015 | Steuernews