Neuer Strukturfonds für Unternehmensnachfolge: Die SKG unterstützt Existenzgründer!

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt hat einen neuen Strukturfonds für die Unternehmensnachfolge auferlegt, der Existenzgründer mit niedrigen Zinskonditionen unterstützen soll. Für die SKG ist das ein positives Signal an alle Gründer.

„Bestehende Lücke wird geschlossen“

Die Unternehmensnachfolge ist ein spannender Bereich unserer Arbeit. Wir unterstützen Mandanten bei der Übernahme eines Unternehmens und helfen ihnen in allen finanziellen und steuerlichen Fragen. Besonders Existenzgründer stehen häufig vor dem Problem, eine ausreichende Finanzierung auf die Beine zu stellen. Deshalb freuen wir uns, dass die Investitionsbank Sachsen-Anhalt nun einen neuen Strukturfonds mit sehr günstigen Zinskonditionen für die Unternehmensnachfolge gegründet hat.

Das sagt Geschäftsführerin Steffi Köchy-Gellfart zu dem neuen Strukturfonds:

„Ein besonderer Bestandteil des Strukturfonds ist das IB-Nachfolgedarlehen. Hier gibt es ein spezielles Darlehen mit einem Zinssatz von 0,95% für Arbeitnehmer, die erstmalig den Schritt in die Selbstständigkeit gehen. Hier wird aus meiner Sicht eine bestehende Lücke geschlossen. Üblicherweise ist bei einer Firmenübernahme ein Kaufpreisanteil für den immateriellen Firmenwert zu zahlen. Für diesen Kaufpreisanteil war es schwierig, eine passende Finanzierung zu finden. Wir empfehlen dem mündigen Käufer, seine Bank nach diesem Finanzierungsangebot zu fragen. Gerne unterstützen wir Ihn dabei!“

Übrigens haben wir gemeinsam mit unserem Partner DATEV einen schönen Beitrag zur Nachfolge eines Familienunternehmens gedreht.

Bei Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge können Sie sich auch gerne telefonisch bei uns melden. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen gerne weitere Informationen. So erreichen Sie uns: 039264 95734 0.

19. April 2017 | Steuernews | Keine Schlagwörter vergeben
Ihr persönlicher Beitrag von Redaktion