Niedrigschwellige Entlastungsleistungen in Zukunft auch umsatzsteuerfrei

Eine weitere Umsatzsteuerfreiheit betrifft eine sozialrechtliche Ergänzung: Neben niedrigschwelligen Betreuungsleistungen (stundenweise Betreuung und Beaufsichtigung durch Ehrenamtliche) sind künftig auch niedrigschwellige Entlastungsleistungen umsatzsteuerfrei.

Die Entlastungsleistungen treten neben die Betreuungsleistungen und betreffen insbesondere die

  • hauswirtschaftliche Versorgung,
  • Unterstützung bei der Bewältigung allgemeiner oder pflegebedingter Anforderungen des Alltags oder
  • Unterstützung bei der eigenverantwortlichen Organisation individuell benötigter Hilfeleistungen.

Sie dienen der Deckung des Bedarfs hilfsbedürftiger Personen an Unterstützung im Alltag und tragen auch dazu bei, Angehörige und vergleichbar Nahestehende in ihrer Eigenschaft als Pflegende zu entlasten. Die Entlastungsleistungen müssen von Einrichtungen erbracht werden, die Iandesrechtlich anerkannt sind.

Blitzlicht-Sonderausgabe 1/2016

08. January 2016 | Steuernews
Informationen zur aktuellen Lage

Liebe Mandanten,

der Coronavirus hat auch Auswirkungen auf unsere Kanzlei. Aufgrund der Schul- und Kitaschließungen arbeiten wir mit einem reduzierten Team.

Daher ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag – Freitag von 8 – 13Uhr

Wir geben unser Bestes, aber können leider nicht jeden Anruf direkt beantworten. Sobald es uns möglich ist, rufen wir Sie zurück. Sollten sich weitere Änderungen ergeben, informieren wir Sie umgehend. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Informationen für Unternehmen & Selbstständige

In unserem Newsbeitrag fassen wir für Sie die aktuellsten Meldungen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie zusammen.

Jetzt lesen: Tipps für Arbeitnehmer & Unternehmen in der Corona-Krise

Passen Sie auf sich auf
Ihr SKG-Team

Hinweis zu Corona Schliessen