Steuergestaltung in Halberstadt: Abgaben senken und Steuern sparen!

Wir können Ihre Steuerabgaben nicht verhindern – aber wir können sie verringern! Dafür nutzen wir das volle Potenzial der steuerlichen Optimierungsmöglichkeiten und holen das wirtschaftlich beste Ergebnis für Sie heraus. So sichern wir langfristig den Erfolg Ihres Unternehmens und das Erreichen Ihrer persönlichen Lebensziele.

Steuergestaltung: Das sind unsere Leistungen!

  • Senkung der laufenden Steuerbelastung
  • Wahl der optimalen Rechtsform
  • Ausnutzung von Freibeträgen innerhalb der Familie
  • Nutzung von Sonderabschreibungen
  • Beschäftigung von nahen Angehörigen
  • Vermietung an Angehörige
  • Abschreibung von Immobilien

Steuergestaltung: Wir verringern Ihre Ausgaben!
Steuervermeidung ist nicht möglich – aber Steuersenkung schon. Im Rahmen unserer Beratung zeigen wir Ihnen, wie es geht. Kontakt: 039264 95734 0.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Kapiteln:

Was ist Steuergestaltung?

Steuern verringern den Gewinn Ihres Unternehmens und Ihres privaten Vermögens. Das lässt sich leider nicht verhindern. Doch wir können Ihnen helfen, die Abgaben zu reduzieren. Das ist die Aufgabe der Steuergestaltung! Dafür nutzen wir alle legalen Möglichkeiten bei der Optimierung der Steuerabgaben. Denn insbesondere in der Steuererklärung lassen Mandanten oft viel Geld liegen, weil sie fehlerhafte Angaben machen.

Im Rahmen unserer Beratung weisen wir Sie auf diese Möglichkeiten hin und optimieren die Steuern so, dass aus Nachteilen für Sie als Privatperson und Ihr Unternehmen Vorteile werden!

Tipp von Ihrem Steuerberater
Die Steuergestaltung findet nicht nur einmal im Jahr vor der Abgabe der Steuererklärung statt, sondern ist ein laufender Prozess. Unsere Beratung hat immer den langfristigen Erfolg im Blick und zeigt Ihnen auch im Unternehmensalltag Möglichkeiten zur Steueroptimierung auf. Wenn Sie mehr Informationen zu dem Thema möchten, melden Sie sich in unserer Kanzlei!

Wie hilft mir die SKG bei der Steueroptimierung?

Wenn Sie die Steueroptimierung rechtzeitig in die Hände Ihres Steuerberaters geben, können wir die Steuerlast Ihres Unternehmens und Ihres Privathaushalts deutlich verringern! In einigen Fällen lassen sich Steuerabgaben sogar komplett vermeiden.

Sie können sich auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren, denn Sie wissen: Wir holen das beste Ergebnis für Sie heraus!

Steuergestaltung mit Angehörigen

Ob Privatperson oder Unternehmer: Die Gestaltung der Steuern in unserer Kanzlei senkt die Steuerlast für Ihre Familie und Ihr Unternehmen!

  • Ausnutzung von Freibeträgen innerhalb der Familie
    Wenn Sie zum Beispiel Geld für die Ausbildung Ihrer Kinder sparen, sollten Sie es gleich auf den Namen der Kinder anlegen. Dabei gelten sogenannte Freibeträge, die eine steuerfreie Umverteilung von Vermögen innerhalb der Familie erlauben.
  • Minijobber mit Dienstwagen ausstatten
    Minijobber dürfen monatlich nicht mehr als 450 Euro verdienen. Doch Sie können dem geringfügig Beschäftigten einen Dienstwagen zur Verfügung stellen, den Sie von der Steuer absetzen können. Ob es sich dabei um einen normalen Arbeitnehmer oder Ihre Frau oder erwachsene Tochter handelt, spielt dabei keine Rolle. Jedoch ist dabei der aktuelle Mindestlohn zu beachten!
  • Beschäftigung von nahen Angehörigen
    Sie können mit Ihren schulpflichtigen Kindern einen Ferienjob in Ihrem Unternehmen vereinbaren. Wenn Sie die Vorschriften des Sozialversicherungsrechtes beachten, entstehen keine zusätzlichen Abgaben für diesen Ferienjob. So können Sie die Einkünfte auf Ihre Angehörigen verlagern und die Ausgaben (Einkommensteuer und Gewerbesteuer) steuerlich geltend machen. Einkommensteuer für das Kind fällt in der Regel nicht an, da es das steuerfreie Existenzminimum im Jahr nicht überschreitet.

Doch Vorsicht: Solche Verträge mit Angehörigen werden bei Betriebsprüfungen immer sehr kritisch durchleuchtet. Besonders wenn diese Verträge in dieser Form nicht mit anderen Arbeitnehmern geschlossen wurden. Mit unserer Steuergestaltung sind Sie auf der sicheren Seite! Wir kooperieren mit Rechtsanwälten, die Sie kompetent zu allen Fragen des Zivilrechts beraten.

Steuergestaltung mit Immobilien

Auch bei den vermieteten Immobilien im Privatvermögen ist viel Potenzial vorhanden, mit dem wir Ihre Steuerlast optimieren können.

  • voller Kostenabzug bei Vermietung an nahe Angehörige in Höhe von mindestens 66% der ortsüblichen Miete
  • Abzugsmöglichkeiten für Renovierungsarbeiten
  • Steuerliche Vorteile bei der Anschaffung einer denkmalgeschützten Immobilie im Sanierungsgebiet
  • voller Abzug der Schuldzinsen bei richtiger Gestaltung der Kauf- und Darlehensverträge bei gemischt (teilweise Eigennutzung, teilweise Vermietung) genutzten Objekten
  • Umsatzsteuerersparnis aus der umsatzsteuerpflichtigen Vermietung von Gewerbeobjekten

Tipp von Ihrem Steuerberater
Sie wollen die Renovierungsarbeiten der Immobilie sofort als Kosten absetzen? Hier ist die 15% Grenze (15% vom Gebäude-Kaufpreis) innerhalb von 3 Jahren nach Anschaffung der Immobilie zu beachten. Wird diese Grenze in den 3 Jahren überschritten, sind die Renovierungskosten zu aktivieren und über 50 Jahre abzuschreiben.

Bei der selbstgenutzten Immobilie sind Handwerkerleistungen steuerlich absetzbar. Voraussetzung ist die Bezahlung der Rechnung per Bank. Des Weiteren sind Aufwendungen für Denkmalschutz bzw. für Immobilien in Sanierungsgebieten steuerlich abzugsfähig. Hierfür wird eine entsprechende Bescheinigung von der Stadt/Gemeinde benötigt.

Steueroptimierte Rechtsformwahl

Einzelunternehmen, Gesellschaft mit bürgerlichem Rechts (GbR) oder doch eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)? Auch mit der Wahl einer geeigneten Rechtsform lassen sich Steuern sparen. Im Lebenszyklus eines Unternehmens kann es deshalb sinnvoll sein, in festgelegten Abständen die Wahl der geeigneten Rechtsform zu überprüfen.

  • Besonders für ein wachstumsstarkes Unternehmen ist die GmbH in Kombination mit einer Holding-Gesellschaft die attraktivste Lösung. Diese Gesellschaftsform bietet aktuell die meisten steuerlichen Vorteile.

In unserer Steuerberatung bewerten wir immer die aktuelle Situation Ihrer wirtschaftlichen Lage und empfehlen Ihnen die geeignete Gesellschaftsform.

Abschreibungspotenziale nach Ablauf von Spekulationsfristen

Wenn Sie als Privatperson eine Immobilie verkaufen möchten, können Sie mit dem sogenannten Abschreibungspotenzial Steuern sparen.

  • Sie müssen den Gewinn nicht versteuern, wenn Sie das Haus oder die Wohnung erst nach 10 Jahren oder mehr verkaufen! Auch der Wertzuwachs bleibt während dieser zehnjährigen Frist steuerfrei.
  • Ihr Ehepartner kann die gewerblich genutzte Immobilie kaufen und an das Unternehmen vermieten. Dadurch bleibt die Immobilie im Privatvermögen und kann nach 10 Jahren steuerfrei verkauft werden.
  • Auch durch Einbringung der Immobilie in ein gewerbliches Unternehmen z.B. GmbH & Co. KG kann die Abschreibung von dem aktuellen Zeitwert der Immobilie berechnet werden.

Tipp von Ihrem Steuerberater
Die Wertansätze in den entsprechenden Verträgen werden sehr kritisch von der Finanzverwaltung betrachtet. Daher empfehlen wir Ihnen dringend ein Wertgutachten von einem öffentlich bestellten Gutachter.

Bevor Sie also eine Immobilie in der Spekulationsfrist von 10 Jahren verkaufen, sollten Sie sich über andere Möglichkeiten Gedanken machen. Im Rahmen unserer Beratung analysieren wir mit Ihnen die finanzielle Lage und bieten Ihnen Alternativen an!

Nutzung von Sonderabschreibungen

Sie können Sonderabschreibungen in Anspruch nehmen, um den Gewinn im steuerlich relevanten Begünstigungszeitraum zu minimieren. Dadurch verringert sich jedoch nicht das Volumen der zu zahlenden Abgaben, sondern es wird nur verschoben.

  • Nur möglich bei einem Betriebsvermögen bis 235.000 Euro bei bilanzierenden Unternehmen. Bei einem Einnahme-Überschuss-Rechner liegt die Grenze bei einem Jahresgewinn von EUR 100.000,00
  • Begünstigt werden nur bewegliche Wirtschaftsgüter wie Fahrzeuge und Maschinen, die mindestens 90% für betriebliche Zwecke verwendet werden
  • Sonderabschreibung wird nach Anschaffungs- und Herstellungskosten bemessen
  • Im Jahr der Anschaffung bzw. Herstellung können 20% als Sonderabschreibung in Anspruch genommen werden
  • Den Zeitpunkt der Abschreibung können Sie selbst wählen, in der Regel läuft die Bemessungsfrist fünf Jahre nach Anschaffung bzw. Herstellung aus

Wir entdecken versteckte Potenziale Ihres Unternehmens!

Das Steuerrecht in Deutschland ist für Unternehmen oft schwer zu durchschauen. Unsere Kanzlei zeigt Ihnen den Weg zu einer finanziell erfolgreichen Zukunft! Kontakt: 039264 95734 0.